51.–53. Jahresbericht des Sonnblick-Vereines für die Jahre by Prof. Dr. F. Steinhauser (auth.)

By Prof. Dr. F. Steinhauser (auth.)

Show description

Read Online or Download 51.–53. Jahresbericht des Sonnblick-Vereines für die Jahre 1953–1955 PDF

Similar german_14 books

Politik in Nordamerika und Europa: Analysen, Theorien und literarische Rezeption

Die BeiträgerInnen beleuchten aus interdisziplinärer Perspektive die parts Nordamerika und Europa und befassen sich mit verschiedensten Aspekten von Politik, Kultur und Gesellschaft der „westlichen Welt“. Die Bandbreite reicht von der historischen Betrachtung nordamerikanischen Nation-Buildings über den literatur- und sprachwissenschaftlichen Blick auf die kanadische Kultur bis hin zur politikwissenschaftlichen examine kultureller, gesellschaftlicher und politischer Wandlungsprozesse in Nordamerika sowie in Europa und der Europäischen Union.

Elektronik für Ingenieure und Naturwissenschaftler

Dieses klar und kompetent geschriebene Buch hat sich einen Spitzenplatz als Lehrbuch an den Hochschulen sowie als Nachschlagewerk für den Praktiker erobert. Dies lässt sich zurückführen auf sein überzeugendes didaktisches Konzept, die klaren Strukturen und die praxisnahen Beispiele. Dabei spannen die Autoren den weiten Bogen von den Grundlagen zu den Anwendungen.

Additional resources for 51.–53. Jahresbericht des Sonnblick-Vereines für die Jahre 1953–1955

Sample text

1. lii. 51i 0,437 14. X. li:i bis 28. 11 I. :l46 27. IX. H. I U. 16mm 2. \'T. 15 10. IV. 1. Schneedeck" nirht mPhr geschloKKt'n. Literat Ul'\'erz~>iehnis [11 K v. DrygaiRki und F. 142. 1 E. Ekhart. -r Xiedcrsehla~s\·erhiiltnissp der Hoe>halpen. eitsrhr. f. angew. Mett'lorol. 1. J. G runow, Probleme der XiPuerschlagsfomehung UIHI ihre BedPntun~ für diP. Wirtsehnft. FeHtHchr. z. 6:>. Geb. Dr. H. if>. [41 H. <'1ltrakn ÖtztaiPr AlpE>n. - ;iO. Jahrcshor. d. Sonn blick. Yeroiues f. d. lii4. il 0. Lütschg, Zum WnsserhauHhalt

Sie konnten im Gegenteil ihre Eissubstanz teilweise sogar beträchtlich durch ansehnliche Firnaufspeicherungen vermehren. Während die Zungen der großen, tief herabreichenden Gletscher noch zurückgingen - allerdings wesentlich geringer als im Vorjahr - , stießen die kleineren, höher endenden vereisten Areale beinahe ausnahmslos vor. Das Vorrücken der kleineren Gletscher wurde dadurch verursacht, daß die Zungenenden durch das Nichtabschmelzen der darauf lastenden Firnschneedecke völlig oder die längste Zeit vor Ablation geschützt blieben und die Jahresbewegung des Gletschereises sich zum großen Teil als Vorstoß auswirken konnte.

M 3 Wasserverlust negativ. ) Teufelskampkees und Romariswandkopf: Stärkere Eiskaibungen zu beobachten. Johannisberg-Ostgra t: Mehr vereist als in früheren Jahren. Wasserfallkees: Positive Massenbilanz 1955/56. Firngrenze klar in 2750 m. Hofmannskees: Wahrscheinlich geringe Gletscherspende. Firngrenze 2700 m. Kellersbergkees: Sicher keine Gletscherspende. Schwerteckkees: Vielleicht geringe Gletscherspende. Freiwandkees und Südliches Pfandlschartenkees : Wahrscheinlich ansehnliche Gletscherspende.

Download PDF sample

Rated 4.89 of 5 – based on 12 votes