85 Jahre Universitätsklinik für Dermatologie und Venerologie by F. Nestle, R. Dummer

By F. Nestle, R. Dummer

In einem historischen Rückblick wird die Entwicklung des Spezialfaches der Haut- und Geschlechtskrankheiten dargestellt. Schwerpunktmäßig wird dabei die Universitätsklinik für Dermatologie und Venerologie Zürich (1916 - 2001) beleuchtet und eine Bilanz der letzten 10 Jahre gezogen.

Show description

Read Online or Download 85 Jahre Universitätsklinik für Dermatologie und Venerologie Zürich (1916–2001): Eine Bilanz der letzten 10 Jahre anlässlich des 60. Geburtstages von Herrn Professor Dr. G. Burg PDF

Similar german_8 books

Grundzüge Einer Konstitutions-Anatomie

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra resources for 85 Jahre Universitätsklinik für Dermatologie und Venerologie Zürich (1916–2001): Eine Bilanz der letzten 10 Jahre anlässlich des 60. Geburtstages von Herrn Professor Dr. G. Burg

Example text

Nach Kriegsende waren auch in der kriegsverschonten Schweiz breite Kreise der Bevolkerung uberzeugt, dass die Geschlechtskrankheiten ungeheuer zugenommen hatten und nun Strategien notig seien, urn die "Volksseuche" aufzuhalten. In diesen Debatten zeigte sich schnell ein deutlicher Mangel an verlasslichen epidemiologischen Daten. Eine 1898 von Josef Jadassohn geforderte Erhebungen durch das eidgenossische Gesundheitsamt war nicht reprasentativ, da kaurn ein Fiinftel der Formulare (zurn Teil unvollstandig ausgefiillt) zurUckgesandt worden waren.

Der auBerst begabte SchUler folgte dem Beispiel seines Vaters, einem wohltatig wirkendem Landarzt einer armlichen Bevolkerung, und studierte Medizin. teilen von Privatlektionen in Latein und Klavierspiel und schloss nach neun Semestem mit dem Staatsexamen im Jahre 1902 abo Durch seine Dissertation "Geschichte der Embryologie vom Altertum bis zu Harvey", welche die Wichtigkeit der Beobachtung des Naturgeschehens gegeniiber rein gedanklichen Spekulationen aufzeigte, erregte er die Aufmerksamkeit von Wilhelm His (1863-1934) und begann unter ihm seine klinische Ttitigkeit an der Medizinischen Klinik in Basel.

Inzwischen konnten zwei Zimmer im Dachstock genutzt werden (Zur weiteren Geschichte der AIlergiestation, siehe Beitrag von Brunello Wuthrich, S. 87-94). Urn mehr Zeit fur die individuelle Betreuung der Patienten zu haben eroffnete Hans Storck 1951 eine Privatpraxis, blieb jedoch als Konsiliararzt fur Allergologie und auch mit anderen wissenschaftlichen Projekten eng mit der Klinik verbunden. 1957 wurde er zum Titularprofessor emannt. 1958 erfolgte die uberraschende Wahl zum 41 42 • Ein historischer Riickblick Klinikdirektor und Extraordinarius als Nachfolger von Guido Miescher.

Download PDF sample

Rated 4.82 of 5 – based on 27 votes